Anna Sacher und ihr Hotel – Im Wien der Jahrhundertwende

Taschenbuch: 352 Seiten; Verlag: Penguin Verlag 2016

Ihre Gäste und ihr Gespür für die Wiener Gesellschaft haben sie berühmt gemacht: Anna Sacher, legendäre Chefin des Hotel Sacher zur Zeit der Jahrhundertwende. Das Hotel wird zur Bühne, auf der sich alle begegnen: Kaiserin Sissi, Kronprinz Rudolf, Schnitzler, Klimt, Mahler, die Rothschilds und Wittgensteins. Die Geschichte eines außergewöhnlichen Lebens und zugleich ein Stück europäische Kulturgeschichte.

Für Pressezitate und Leseproben siehe gebundene Ausgabe Das letzte Fest des alten Europa: Anna Sacher und ihr Hotel


Picassos Friseur. Die Geschichte einer Freundschaft

Jeder Augenblick ein Staunen

MERIAN Wien

Liebet mich immer. Maria Theresia. Briefe an ihre engste Freundin

Anna Sacher und ihr Hotel – Im Wien der Jahrhundertwende

Ich habe zu kurz gelebt. Die Geschichte der Nora Gräfin Kinsky.